Studien zur Geburtsvorbereitung




Spinelli et al. führten mit 9.004 Frauen aus untersch. Regionen Italiens Interviews in einem Zeitraum bis zu vier Monaten nach der Geburt durch, um die subjektiven Auswirkungen der Geburtsvorbereitung beschreiben zu können. Zudem wurden weitere Daten, z.B. über den Geburtsmodus, die Stillrate und den Umgang mit dem Baby, aufgenommen. Die Forschergruppe konnte eine niedrigere Kaiserschnittrate sowie eine höhere Stillrate bei Frauen nachweisen, die an einer Geburtsvorbereitung (GV) teilgenommen hatten. Insgesamt verfügten die Frauen über in den Themenbereichen Stillen, Babypflege über mehr Wissen und hatten ein ausgeprägteres Kompetenzgefühl.

Die Verhinderung von postpartalem Stress oder Depressionen durch eine zusätzlich zur üblichen GV abgehaltenen Lektion zu postpartalen psychosozialen Aspekten wurde von Matthey et al. untersucht. Es gab hier Kleingruppen und Partnerdiskussionen in denen Lösungen zu "schwere-Tage" Szenarien erarbeitet wurden. Die Ergebnisse für Frauen die hier bereits vorbelastet gewesen sind, waren sehr gut. Die Aufklärung der jeweiligen Partner hat die positiven Auswirkungen noch weiter verstärkt.

Fazit: Auch wenn es noch wenige Untersuchungen zu den Auswirkungen von Geburtsvorbereitungskursen gibt, können positive Effekte auf die Geburt und die Zeit danach festgehalten werden:

GVK fördern:

  • Das Gefühl, gut auf die Geburt vorbereitet zu sein

  • den Kontaktaufbau zu anderen Eltern

  • die Zufriedenheit mit der Geburt

  • den Wunsch nach Mitbestimmung während der Geburt

Praktische und gezielte Einheiten vor der Geburt können sich positiv auswirken auf:

  • die Stillrate und Stilldauer

  • das Verständnis von Männern für die Situation ihrer Frauen nach der Geburt


Meine Erfahrung aus meinen bisherigen Einzelkursen mit Frauen die bereits eine traumatische Geburt erlebt haben oder an psychischen Erkrankungen leiden ist, dass die Ängste dieser Frauen deutlich zurückgegangen ist und sie sich nicht mehr hilflos und machtlos fühlten. Sie gingen gestärkt durch das Wissen und die Möglichkeiten in die Geburt ihres Kindes.

Wie sind deine Erfahrungen zu #geburtsvorbereitung ?

vielleicht in Verbindung mit #psychischenerkrankungen

bereits erlebten #traumatischegeburt